Strompreise / Stromrechner

International günstig

Im Europa-Vergleich sind die Strompreise der Schweiz sowohl für Industrie- wie für Privatkunden relativ günstig - ein bedeutender Marktvorteil. Die vorteilhafte Position ist möglich, da die Schweiz ihren Strombedarf vorwiegend mit eigenen Anlagen deckt.
Strompreise für Haushalte und KMU in Europa 2009

Bei den Strompreisen für Haushalte (links) ist die Schweiz am günstigsten. Bei den KMU (rechts) liegt sie im Mittelfeld. (Quelle: «Der Elektrizitätssektor auf dem Weg zum Wettbewerb?», Credit Suisse, März 2010)
Strompreise für Gross- und Grösstbetriebe in Europa 2009

Bei den Strompreisen für Grossbetriebe (links) und Grösstbetriebe (rechts) ist die Schweiz günstiger als die Mehrheit der europäischen Länder. (Quelle: «Der Elektrizitätssektor auf dem Weg zum Wettbewerb?», Credit Suisse, März 2010)

Bern eher teuer

In der Schweiz gehört der Kanton Bern zu den Kantonen mit eher höheren Strompreisen. Gründe sind unter anderem Topografie (hügelig, gebirgig) und Siedlungsstruktur (Streusiedlungen). Im Alleingang darf daher die Berner Politik der bernischen Wirtschaft nicht noch höhere Stromkosten aufbürden.
Bern eher teuer
Strompreisvergleich für 4-Zimmerwohnungen mit Elektroherd und -boiler. Legende: rot = hoch | orange = eher hoch | gelb = mittel | hellgrün = eher tief | dunkelgrün = tief. Quelle: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom), 2012

Zusammensetzung Strompreis

Der Strompreis setzt sich aus drei Komponenten zusammen:
  • Kosten für die bezogene Energie (der eigentliche Strom)
  • Kosten für den Transport der Energie im Netz
  • Öffentliche Abgaben
Die öffentlichen Abgaben machen rund einen Viertel des Strompreises aus. Das zeigt eine Studie des Bundesamts für Energie (BFE) und des Verbands Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) vom November 2010.
Zusammensetzung Strompreis
Ein Viertel des Strompreises fliesst in die öffentliche Kasse - Tendenz steigend, wie der Vergleich zwischen 2007 (links) und 2009 (rechts) zeigt. (Quelle: BSG-Studie im Auftrag von BFE und VSE, 2010)