Wasserstrategie des Kantons Bern

Bescheidenes Ziel

Die vom Regierungsrat am 15.12.2010 verabschiedete und vom Grossen Rat am 31.03.2011 zur Kenntnis genommene Wasserstrategie des Kantons Berns will unter anderem
  • die Stromproduktion aus Wasserkraft bis 2035 um mindestens 300 Gigawattstunden pro Jahr erhöhen;
  • die bedarfsgerechte Stromerzeugung ausbauen und optimieren (Pumpspeicherung).

Die Erhöhung um 300 Gigawattstunden ist zu begrüssen. Doch ist das Ziel bescheiden. Es entspricht lediglich 3.7 Prozent des aktuellen Strombedarfs des Kantons Bern. Zudem wird die Produktion der heutigen Wasserkraftwerke aufgrund des Eidgenössischen Gewässerschutzgesetzes in den nächsten Jahrzehnten signifikant sinken.

Übersichtskarte Ausbaupotenzial

Die Gewässerkarte «Nutzungskategorien Wasserkraft» legt dar, welche Gewässerabschnitte laut Strategie für die Nutzung geeignet oder verboten sind.